Legal in Niedersachsen!

Die Überschrift sagt in kryptischen Worten, was seit heute in Niedersachsen zu unserem Lager gilt: Es darf ganz Legal stattfinden!

Gruppengröße bei Freizeiten
Je nach Inzidenzwert am Veranstaltungsort gelten nun für Freizeiten andere Regelungen: In Landkreisen mit einer Inzidenz <50 gibt es keine Begrenzung mehr bei der Zahl der Teilnehmenden, die Begrenzung auf 50 Teilnehmende (zzgl. der Betreuungskräfte) greift nur bei einer Inzidenz ab 50.

Landesjugendring Niedersachsen, Corona-Infomail 44, 31. Mai 2021

Die Inzidenz in Hameln beträgt gerade 10,1 und damit dürften wir das Lager ganz legal veranstalten.

Kein Abbruch bei steigendem Inzidenzwert bei Maßnahmen in Niedersachsen
Eine Unsicherheit für Veranstalter*innen von Freizeiten ist die Abhängigkeit der Erlaubnis zur Beherbergung von dem Inzidenzwert am Veranstaltungsort. Laut Aussage des Sozialministeriums ist für den Fall, dass am (niedersächsischen) Veranstaltungsort der Inzidenzwert eine der Schwellen überschreitet kein Abbruch der Maßnahme oder eine Verkleinerung der Gruppengröße notwendig – es sollten jedoch erhöhte Hygienemaßnahmen ergriffen und der Kontakt zu gruppenfremden Personen minimiert werden.

Landesjugendring Niedersachsen, Corona-Infomail 44, 31. Mai 2021

Und auch das freut uns – im Sozialministerium Niedersachen werden die Aufgaben und Hürden bei der Planung und Durchführung eines solchen Lagers verstanden und in praktischer Art und Weise darauf reagiert. Hoffen wir mal das das so bleibt und wirksame und trotzdem durchführbare Hygieneregeln auf unserem Lager gelten.

Die Anmeldung zum Landeslager ist noch bis zum 25. Juni 2021 möglich.

Wir freuen uns auf Euch!

Gut Pfad,
die Lagerleitung